Running

Wir lieben das Laufen.

News 2016

Neue Ziele? Vorerst komplettes Sportverbot für Anna || 15. September 2016

Ziel Schwimm-, Aquajogging- und Radelverbot für Anna. Grund dafür ist einSehnenanriss im rechten Oberschenkelansatz im Sitzhöckerbereich. Die Verletzung wurde bereits im MRT im olympischen Dorf in Rio wenige Tage nach ihrem Marathon diagnostiziert und nun bestätigt. „Beim olympischen Marathon hat schon nach 3km mein Bein zu gemacht. Der Nerv und die Muskeln haben die Notbremse rein gehauen. Und ich konnte mich rechts gar nicht mehr abdrücken.“ Wann sie mit dem Aufbautraining anfangen kann, ist noch unklar.

 

 

Olympische Spiele in Rio || 14. August 2016

Rio Zieleinlauf „Platz 81 und 82. Definitiv nicht das, was wir uns erhofft haben. Ob wir zufrieden sind? Nein. Das Überqueren der Ziellinie? Dennoch eines unser größten sportlichen Momente. Seit vier Jahren haben wir auf diesem Moment hingelebt und hintrainiert. Dafür sind wir im Training an unser Limit und ab und zu auch darüber hinaus gegangen. Die Vorbereitung hatte Höhen und Tiefen. Wir hatten sehr gute Trainingseinheiten und gleichzeitig merken wir, dass das intensive Training der letzten Wochen, Monate und Jahre an unserem Körper gezehrt hat. Kleine Wehwehchen entwickeln sich über die Dauer zu Beschwerden und irgendwann gewöhnt man sich an die Schmerzen. Zeit zum Auskurieren will man sich nicht geben, schließlich steht das große Ziel Olympia an und damit verbunden die Qualifikationsmarathons und die Leistungsnachweise. Jetzt werden wir unserem Körper die Ruhe geben, die er schon seit längerem fordert. Ruhe und Regeneration. Danke, an alle, die mitgefiebert haben. Wir wollen euch an unseren Lauferlebnissen teilhaben lassen.“

 

Running Fitness. Dein perfekter Trainingsplan || 15. Juli 2016

Running Fitness Die Running Fitness App steht ab heute im Appstore von Apple und Android. Ziel der App ist es, Läufern, die keinen Trainer haben, eine Möglichkeit zu bieten, zielgerichtet zu trainieren. Und das kostenfrei. Du kannst deine Wunschzielzeit angeben und schon berechnet dir Running Fitness deinen Trainingsplan. In der App steckt ganz viel Leidenschaft, Know-How und natürlich Anna+Lisa. Lasst euch begeistern und dann rein in die Laufschuhe und viel Spaß beim Lostrainieren!
Für das I Phone gibt es die App hier und für Android Geräte hier.

 

EM in Amsterdam und Radunfall || 11. Juli 2016

EM Bei den EM in Amsterdam hatte Anna ihre Premiere im Nationaldress der Aktiven. Nicht die Qualifizierung sondern das tatsächliche Stehen an der Startlinie und 21,095km später das Überqueren der Ziellinie war für Anna der Erfolg. Denn 15Tage vor der EM hatte sie einen schweren Radunfall im Training und es war ungewiss, ob sie überhaupt den Halbmarathon laufen könne. Ihre Ausbeute: eine tiefe Platzwunde an der Stirn, die mit neun Stichen genäht werden musste, eine Gehirnerschütterung, sowie Prellungen und Schürfwunden. Drei Tage vorher entschied sie sich zu starten. Am Ende überquerte Anna nach 1:18:41h und als 74. die Ziellinie. „Meine Narbe auf der Stirn nehme ich nun als Harry-Potter-Narbe wahr, sie wird mir extra Power verleihen und all meine Kräfte in den nächsten Trainingswochen freisetzen.“

 

Halbmarathon rückwärts für Thomas Dold || 5. Mai 2016

StGallen DONE. Nach 1:45,22h war Thomas Dold im Ziel beim Auffahrtslauf St.Gallen. Rückwärs. Eine unfassbar anspruchsvolle Strecke, mega tolle Radfahrer und ein lautstarkes Publikum bei Kaiserwetter haben ihn über die 21,095km durch St. Gallen begleitet. “Für mich waren die offroad Passagen mit Steigen von über 10% und anschließendem Gefälle, ebenfalls im zweistelligen Prozentbereich eine krasse Herausforderung”, erklärt der siebenfache Weltrekordhalter die Gegebenheiten auf der Strecke. Die Beine brannten im Ziel, die Füße waren voller Blasen und dennoch lachte Thomas Dold im Ziel und spricht von „einem unvergesslich schönen Erlebnis“.

 

2. und 6. Platz beim Hannover Marathon || 10. April 2016

Hannover Der Hannover Marathon 2016. Der zweite gemeinsame Start bei einem Marathon von Anna und Lisa. Bei Kilometer 40 lag Anna noch auf Platz 4, nach einem spannenden Finish konnte sie sich über den zweiten Platz in 2:30:35h freuen. Außerdem erbrachte sie den vom DLV geforderten Leistungsnachweis für die Olympischen Spiele in Rio über den Halbmarathon von 1:15:00h deutlich (1:13:47h). Lisa wurde in 2:34:57h sechste. Auf ihrer Homepage teilen die Zwillinge ihre Erlebnisse vom Weckerklingeln um 4.45Uhr bis zum Zieleinlauf um 11.34Uhr. Eine emotionale Reise durch die niedersächsische Landeshauptstadt.

 

Time to run - Das erste Buch der Twins || 21. März 2016

Time to run Time to run - Das Trainingstagebuch von Anna und Lisa ist erschienen. Da sind nicht nur 100% Hahnertwins vorne drauf sondern auch genauso viel Hahnertwins drin. Das Buch richtet sich an alle Läufer oder die, die es werden wollen. Ganz egal ob man 5km am Stück schafft oder bereits einen Marathon gelaufen ist. Und das Besondere, die Leser sind nicht nur Leser, sondern auch selbst aktiv.„Wir wollen mit dem Trainingstagebuch den Leser begleiten, motivieren, unterhalten und mit vielen hilfreichen Tipps versorgen“, erklärt Lisa. Das Buch gibt es bis zum 27.März mit signierten Autogrammkarten und Widmung direkt bei den Twins unter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .
Mehr Infos unter www.hahnertwins.com

 

Doppelsieg für Anna in Dresden || 20. März 2016

Dresden Sowohl das 5km (18:16min) also auch die 10km (33:55min) Rennen konnte Anna beim Citylauf Dresden gewinnen. Und danach war nur die erste Hälfte des Tages geschafft. Für Anna stand nämlich ein Special Block an. Am Nachmittag folgten noch einmal 10 flotte Kilometer und anschließend 5x2Km Intervalle auf dem Elbradweg. Am Ende zeigte der Tacho über 40km an und das Gesicht von Anna Freude und Erschöpfung nach diesem gelungenen Formtest für den Hannover Marathon.
Ausführlicher Bericht auf www.hahnertwins.com

 

Thomas Dold erstürmt Bahnhofsturm in Stuttgart || 12. März 2016

Stuttgart Beim Treppenlauf im Stuttgarter Bahnhofsgebäude durfte Thomas Dold die Richtzeit für alle Läufer setzen. In 59,4s flog er die 314 Stufen und 58 Höhenmeter hinauf. „Den Lauf kann ich in zwei Worten zusammenfassen: Vollgas und Riesenspaß“, berichtet Thomas lachend. Die von ihm gelaufene Zeit war für die Teilnehmer dann doch noch in weiter Ferne. 1:09,4min benötigte der Schnellste beim offiziellen Lauf. Der Lauf wurde vom Bahnprojekt Stuttgart Ulm organisiert.

 

Marathonvorbereitung in Portugal/ Südafrika || Februar/ März 2016

Portugal_Sudafrika Aus Barcelona ist Anna direkt weiter nach Monte Gordo, Portugal geflogen. Hier erfolgt die spezifische Marathonvorbereitung. „Ich freue mich schon auf die Laufwege im Pinienwald und die nächsten vielen hundert Kilometer auf meinem Weg nach Hannover“, berichtet Anna. Thomas wird mit Lisa eine Woche im Schwarzwald sein bevor auch er für zwei Wochen nach Portugal kommt. Für Lisa geht es die nächste Woche in Deutschland auf den Ergometer im Wohnzimmer. Danach fliegt sie für drei Wochen nach Kapstadt, Südafrika, ins Trainingslager. „Kapstadt ohne Anna wird eine neue Erfahrung für mich. Ich bin gespannt und freue mich darauf.“ Bis in die zweite Märzwoche trainieren die Twins also getrennt, bis sich beide dann wieder im Schwarzwald treffen werden.

 

Barcelona Halbmarathon || 14. Februar 2016

HM Barcelona 1:14:02h. Das hätte heute schneller gehen sollen für Anna Hahner. Die letzten zwei Wochen im Trainingslager im Centre d’Alt Rendiment 20km südlich von Barcelona verliefen richtig gut, dementsprechend groß waren ihre Erwartungen vor dem Wettkampf und sie genknickt hinterher im Ziel. „Ich habe mich schon ab Kilometer 5 nicht mehr locker und leicht gefühlt. Ich bin den Halbmarathon nicht gelaufen sondern habe mich Kilometer für Kilometer durchgekämpft“, kommentiert sie ihr Resultat. „Jetzt gilt es zu schauen, wie Anna die PS, die sie im Training zeigt, auch im Wettkampf auf die Straße bringt“, resümiert ihr Trainer Thomas Dold.

 

News 2016  ||| News 2015  ||| News 2014